Aerialyoga

Eine ganz neue Art Yoga zu erleben!

Du hängst mittels eines großen Tuches in der Luft, wodurch Du ein Gefühl von Schwerelosigkeit erfährst. Mit Hilfe der Schwerkraft lassen sich die üblichen Asanas ganz neu erfahren! Beim AERIAL YOGA geht es um einen spielerischen Umgang mit der Schwerkraft. Das Abgeben des eigenen Körpergewichtes an das Tuch, das viel mit Loslassen und Vertrauen zu tun hat, das Arbeiten an der Flexibilität und der Stärkung des eigenen Körpers sind zentraler Inhalt dieses Yogas.

Das Sanskritwort "DANA" steht für das Geschenk.

Das Tuch ist Dein Partner

Es handelt sich um ein trapezartiges Tuch, welches von der Decke hängt. Du kannst in dieses Tuch einzelne Körperteile legen, Dich an unterschiedlichen Teilen des Körpers in das Tuch hängen, kannst schaukeln, kannst auch viele Umkehrstellungen auf eine ganz neue Art erleben oder Dich einfach zum Entspannen in Savasana in das Tuch legen. Du kannst erahnen, dass DANA® AERIAL YOGA viel Spaß macht, während Du zeitgleich alle Muskelgruppen gut trainierst und den gesamten Körper dehnst. Durch den Einsatz des Tuches sind die DANA® AERIAL YOGA Asanas teilweise einfacher umsetzbar und helfen Dir, die eigentliche Asana besser zu verstehen. Bei diesem Training werden die Muskelgruppen an Armen, Beinen, Rücken, Bauch und Schultern gedehnt und angespannt. Es werden Kraft, Ausdauer, Geschmeidigkeit und Beweglichkeit gefördert. Du brauchst ein bißchen Mut, Körperspannung und Balance.

Diese Form des AERIAL YOGA's zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders "yogisch" ist. Das heißt, es fließen alle Bereiche des Yoga's mit ein wie z.B. Mantras, Pranayama und Meditation.

DANA® AERIAL YOGA hat etwas Behütendes. Du bist sehr geschützt in Deinem Tuch und Du liegst in dem Tuch wie in einem Kokon.

Es bietet Dir einen ganz intensiven Kontakt mit Dir selbst!




Deep

Aerial-Yoga-Deep ist die sanfte Variante des Aerial Yoga.

Bei dieser therapeutische Form des DANA® AERIAL YOGA hängt das Tuch ca. 15cm über dem Boden, so dass der Körper halb auf dem Boden und halb im Tuch ruht. Durch langsamen Bewegungen die dadurch entstehen, werden die sonst eher schwer zugänglichen Bänder direkt am Ansatz angesteuert. Gelenke und Wirbelsäule bekommen einen völlig neuen Bewegungsfreiraum. Verhärtungen im Fasziengewebe lösen sich auf und ermöglichen der Faszie eine gesteigerte Durchflutung von Gewebeflüssigkeit und dadurch kann sie sich wieder entfalten. Dieser neu angeregte Energiefluss löst selbst tief sitzende Spannungen und energetische Blockaden im Muskel- und Bindegewebe. Dabei erhalten die inneren Organe eine sanfte Massage. Das Nervensystem gleitet in eine tiefe und erholsame Entspannung. Schwingende und kreisende Bewegungen schenken dir das Gefühl von Schwerelosigkeit. „ Fühle die Einheit von Körper, Geist und Seele!“